Sie suchen einen Praktikumsplatz im Bereich Webdesign in Hannover, bei dem Sie viel lernen können und nicht nur Kaffee kochen? Dann sind sie in der Werbeagentur Wengenroth und Partner richtig, die seine Praktikanten im Webdesign stark fördert. Der Aufbau eines Praktikums bietet viele Möglichkeiten zur Weiterentwicklung, deshalb ist das Motto von Wengenroth und Partner auch „Fördern durch Fordern“, wenn es um die Mitarbeit von Praktikanten geht.


Ein Praktikum kann zu Orientierungszwecken immer sehr hilfreich sein, es sollte dennoch gut überlegt sein, in welchem Unternehmen es absolviert wird, denn nicht jeder Betrieb bindet seine Praktikanten so ein, dass sie davon profitieren. Gerade deshalb hat sich Wengenroth und Partner aus Hannover das Ziel gesetzt Schüler, Studenten oder Orientierungssuchenden, ein Praktikum zu ermöglichen, bei dem anspruchsvolle Aufgaben und Weiterentwicklung im Vordergrund stehen.


 

Das Praktikum

Bereits das Wort „Praktikum“ lässt einen Bezug zur „Praxis“ vermuten, denn genau die soll dabei gesammelt werden. So können hier sowohl berufliche Erfahrungen gesammelt werden, als auch theoretisches Wissen aus beispielsweise Schule oder Studium zur Anwendung kommen.
Eine solche Praxisphase ist in der Regel auf eine bestimmte Zeit begrenzt und dient dem Erwerb praktischer Kenntnisse in einem Berufsfeld. Dabei ist beim zeitlichen Rahmen alles möglich, was in Abstimmung mit dem Arbeitgeber geschieht – allerdings gilt meist der Grundsatz „je länger das Praktikum andauert, desto höher ist der beidseitige Profit. Denn nur Jemand, der für eine gewisse Zeit in einem Arbeitsfeld und Betrieb bleibt, hat die Möglichkeit sich in die Arbeitsprozesse einzufinden und vieles mitzunehmen. Aus diesem Grund sind Praktika einer Länge von drei bis sechs Monaten besonders beliebt, da hier besonders viele Erfahrungen gesammelt werden können.
Häufig dient der Einblick in die Berufswelt als Ergänzung zum Studium oder wird als Pflichtpraktikum in der Schulzeit genutzt und ist nicht als vollwertige Berufsausbildung anzusehen. Aber trotzdem können auch Personen, die weder Schüler noch Studenten sind ein Praktikum absolvieren, denn zum Zwecke beruflicher Orientierung ist dies immer sinnvoll und kann zur Arbeitssuche von großem Nutzen sein.

 

Die praktische Mitarbeit im Berufsfeld Webdesign

Wer nun Lust auf den künstlerischen Bereich des Webdesigns bekommen hat, der hat in Hannover einige Möglichkeiten ein Praktikum zu absolvieren. Gerade in diesem Bereich erfordert dies ein hohes Maß an Kreativität. Außerdem gehört ein Gespür für Trends und sich wandelnde Moden zu den Fähigkeiten, die man mitbringen sollte. Wer seine Praxisphase erfolgreich absolvieren möchte, sollte ferner eine große Motivation und Arbeitsbereitschaft zeigen, denn nur dadurch kann derjenige auf mehr anspruchsvollere Aufgaben hoffen und einen hohen Profit aus dieser Zeit ziehen.
Des Weiteren gehört zu einem der wichtigsten Tools des Webdesigns das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop, deshalb sind hier Grundkenntnisse von Vorteil. Auch HTML Kenntnisse können hilfreich sein, sind aber nicht zwingend notwendig. Unabdinglich sind jedoch sowohl das Interesse an Internet und seinem Aufbau, wie auch Teamfähigkeit, da gerade in diesem Bereich viel in gemeinsamen Projekten realisiert wird.
Ein Praktikum ist auch in der Branche Webdesign für beide Seiten ein Vorteil. So kann der Praktikant ein später angestrebtes Berufsfeld austesten, nebenbei Erfahrungen und Kompetenzen sammeln. Der Arbeitgeber kann auf diese Weise das Personal der Zukunft austesten und zusätzlich auf meist sehr motivierte, aber im Verhältnis günstige Unterstützung zurückgreifen. Daraus folgt, dass auch für den Bereich des Webdesigns die Einstellung von interessierten Jungen Leuten sehr wertvoll sein kann, da sie komplett in das übliche Tagesgeschäft integriert werden können. Auch im Bereich des Webdesigns gilt, je länger ein Praktikum andauert, desto mehr profitieren beide Seiten von der Mitarbeit.


 

Mitarbeit im Webdesign Hannover bei Wengenroth und Partner

Auch die Online Marketingagentur Wengenroth und Partner aus Hannover bietet Praktikanten die Möglichkeit Berufserfahrungen im Webdesign zu sammeln. Sie setzt schon sehr lange auf die Zusammenarbeit mit jungen Interessenten und sieht deren Förderung als einen Ihrer wichtigsten Werte an. Deshalb ist einer Ihrer Leitsätze das sogenannte „Fördern durch Fordern“, dass vielen Praktikanten ein eigenständiges Arbeiten an spannenden Projekten ermöglicht.
Schüler, Studenten oder Auszubildende, die ihr Praktikum bei der Werbeagentur Wengenroth und Partner absolvieren, haben viele Möglichkeiten. So arbeiten sie früher oder später an eigenen Projekten und können sich auf einen für sie interessanten Bereich spezialisieren. Die Agentur für Onlinemarketing bietet viele Freiheiten und Raum für Weiterentwicklung, auch im Bereich des Webdesigns.
Wer Interesse daran hat im Bereich Webdesign in Hannover mitzuarbeiten, sollte hohe Motivation und eine große Arbeitsbereitschaft mitbringen. Vorerfahrungen sind zwar von Nutzen, aber nicht zwingend notwendig. Stattdessen sind Fleiß und Lernbereitschaft eine der Grundvoraussetzungen, um ein erfolgreiches Praktikum zu absolvieren.
Die Agentur Wengenroth und Partner arbeitet eng mit der Akademie für Onlinemarketing zusammen, der AKONMA. Diese bietet neben einem gewöhnlichen Praktikum seinen Teilnehmern außerdem die Möglichkeit ein IHK Zertifikat im Onlinemarketing zu absolvieren und vermittelt theoretische Hintergründe mit praktischem Bezug.