Ungefähr 80% der Deutschen nutzen regelmäßig das Internet, was zur Folge hat, dass die Informationsflut im Internet immer größer wird und jeder stetig darauf zugreifen kann. Wer sich als Unternehmen dennoch mit seinem Internetauftritt von dieser „grauen Masse“ abheben möchte, kann mit der Gestaltung der eigenen Homepage einiges erreichen. Dafür ist ein intelligentes Webdesign häufig hilfreich. Auch die Onlinemarketing Agentur Wengenroth und Partner nutzt die Möglichkeiten des professionellen Webdesigns und weiß um seine Wichtigkeit.

Ein gutes Webdesign ist stets ausschlaggebend für den Erfolg der eigenen Webseite, weshalb eine Investition in diesen Bereich sehr lohnend ist. Doch neben der Gestaltung einer Homepage, ist deren Anpassung an mobile Endgeräte, wie zum Beispiel Smartphones und Tablets wichtig, da das Internet hierüber viel genutzt wird. Dies wird ebenfalls unter der Begrifflichkeit des intelligenten Webdesigns zusammengefasst, worüber wir Sie im Folgenden aufklären möchten.

 

Was versteht man unter Webdesign?

Der Begriff Webdesign oder auch Webgestaltung umfasst alle gestalterischen Maßnahmen für Websites im Internet. Dazu gehören vor allem die strukturelle, funktionale und visuelle Umsetzung, sowie das Grafikdesign. Die genannten Dinge haben einen hohen Einfluss auf den Besucher, da diese im Schnitt nur wenige Sekunden auf einer Seite verweilen, während sie die Entscheidung treffen, ob sie sich weiterführend auf der Webseite informieren. Aus diesem Grund wird das Aussehen einer Homepage in heutiger Zeit immer wichtiger. Daraus folgt, dass ein ansprechendes Erscheinungsbild und ein übersichtliches Design sehr relevant sind, um viele Besucher auf der eigenen Seite halten zu können.
Die Geschichte des Webdesigns beginnt mit der 1996 erfolgenden Entwicklung eines wettbewerbsfähigen Browsers von Microsoft, der die HTML-Programmierung bis heute unterstützt. Dadurch rückte auch das Webdesign stärker in den Fokus. Außerdem war die Integration von GIF Bildern und Formatvorlagen nun möglich, was dem Webdesign die Türen öffnete und Spielraum für die optische Darstellung von Seiten zuließ.
Zudem wurde das Programm Flash von Adobe zu dieser Zeit entwickelt und erlaubte die Integration von visuellen Effekten und – mit seiner Weiterentwicklung – auch Videos. Heute ist Flash eines der ausgereiftesten und meist genutzten Programme, wenn es um Webdesign und -programmierung geht.
Besondere Wichtigkeit hat beim Webdesign nicht nur eine möglichst ansprechende Gestaltung, mit Hilfe derer die Corporate Identity überzeugend transportiert wird, sondern auch die Gewährleistung einer benutzerfreundlichen Handhabung. Die Inhalte sollten möglichst intelligent, also übersichtlich und gut erreichbar für die Homepagebesucher sein. Diese nutzerfreundliche Gestaltung wird auch Usability genannt.
Mit der wachsenden Popularität mobiler Endgeräte, wie Smartphones und Tablets, gehört auch die passende technische und gestalterische Umsetzung derer zur Aufgabe dieses Arbeitsfeldes. Dies ist unter dem Begriff „responsived design“ bekannt.
Auch in der Darstellung von Homepages gibt es sich stetig verändernde Trends in der Gestaltung. Von Logotrends, über Technologientrends bis hin zum neuen Aufbau des Internetauftritts. Daraus wird erkennbar, dass es viele Möglichkeiten zur intelligenten Darstellung gibt, die Wengenroth und Partner aus Hannover gleichermaßen nutzt.

 

Intelligentes Webdesign

Um erfolgreich in der Internetgestaltung zu sein, gibt es viele technische Möglichkeiten die bereits aus dem vorangegangenen Text ersichtlich wurden. Im Folgenden sollen nun beispielhaft einige Maßnahmen zur Umsetzung eines intelligenten Webdesigns ausgeführt werden.
Die wichtigste Regel für ein Webdesign, das intelligent gestaltet wurde ist, die Aufmerksamkeit der Besucher richtig zu lenken. In diesem Sinne ist es vorteilhaft, das Firmenlogo in der oberen linken Ecke zu platzieren, da dies einer der Punkte ist, die von den Websitebesuchern unmittelbar wahrgenommen werden. Bei der Positionierung des Firmenlogos macht man sich den Bewegungslablauf des menschlichen Auges intelligent zu Nutzen. Denn der Betrachter arbeitet sich ähnlich wie beim Lesen, von links oben nach rechts unten durch die Homepage.
Aus demselben Grund, sollte sich auch die Navigations-Leiste im zentralen oberen Bereich befinden, damit potenzielle Kunden sich schnell und einfach auf der Seite orientieren. Der hier angeführte Aspekt, der benutzerfreundlichen Gestaltung, gehört ebenfalls zu einem intelligent angelegten Webdesign. Nur mit Hilfe dieses Aufbaus kann man einem Besucher den Wunsch erfüllen, schnell an die wichtigsten Informationen zu gelangen.
Da die Internetnutzung von mobilen Endgeräten mittlerweile immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist es wichtig, ein intelligentes Webdesign („responsive design“) zu programmieren.

 

Intelligentes Webdesign auch bei Wengenroth und Partner in Hannover

Die Agentur für Onlinemarketing Wengenroth und Partner weiß um die Wichtigkeit von einem Webdesign, das intelligent gestaltet ist. Deshalb setzt auch sie auf einen psychologisch ansprechenden Aufbau Ihrer Homepages und beachtet dabei die Umsetzung nach den oben genannten Kriterien.
Als Experte für Onlinemarketing, ist die Agentur Ihr bester Ansprechpartner, wenn es um intelligent gestaltetes Webdesign geht. Denn nur wenn bestimmte Regeln beachtet werden, kann die Homepage Interessenten zu Kunden werden lassen. Überdies ist die Agentur aus Hannover der Meinung, dass Webdesign nicht gleich Webdesign ist. Ganz nach diesem Motto, wird jede Website individuell auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten. Deshalb wird ein Online Shop anders aufgebaut als eine Internetseite, die ausschließlich Dienstleistungen anbietet.
Auch die fachgerechte Umsetzung eines intelligent gestalteten Webdesigns ist von großer Wichtigkeit. Die Agentur Wengenroth und Partner weiß um diese Wichtigkeit und legt großen Wert auf ihre Expertise. Somit ist die Investition in eine professionell erstellte Homepage insgesamt sehr lohnend, da sie zur Kundengewinnung beiträgt.