yah

Schlechte Bewertungen im Internet – wie man damit umgeht und diese wieder los wird.....

yah

Schlechte Bewertungen im Internet – wie man damit umgeht und diese wieder los wird.....

Das Internet hat sich in letzter Zeit neben dem Status des Informationsmediums auch zum Haupt-Bewertungsmedium entwickelt. Kaum ein Online-Shop kommt ohne eine Bewertungsfunktion aus und Kunden können zu jeder Dienstleistung ,jedem Ereignis,jedem Produkt  Ihre Meinung abgeben. Selbst für Mediziner und Ärzte gibt es spezielle Portale wie Jameda oder Sanego,  auf denen die Qualität der medizinischen Versorgung von Patienten bewertet werden kann. Es ist also keine Frage, dass Bewertungen aufgrund Ihrer Authentizität einen großen Einfluss auf Kunden und Patienten haben. Positive Beurteilungen können sehr förderlich sein – aber wie geht man mit schlechten Bewertungen um?

Der Umgang mit guten und schlechten Bewertungen kann nur mit einem professionellen Bewertungsmanagement gelingen. Hier beraten wir von Wengenroth und Partner Sie gerne und unterstützen Sie bei einem effektiven Reputationsmanagement.

yah

Mehr Transparenz durch Online Bewertungen?

yah

Mehr Transparenz durch Online Bewertungen?

Die Bekanntheit und der große Einfluss von Online Bewertungen sind vor allem auf die sich verstärkende Internetnutzung zurückzuführen. Im Jahr 2015 nutzten 77,6 % der gesamten deutschen Bevölkerung regelmäßig das Internet. Zehn Jahre zuvor lag dieser Wert noch bei 55,1%. Diese Entwicklung verdeutlicht den großen Stellenwert, den das Internet eingenommen hat. Das alltägliche Leben verlagert sich stetig in das World Wide Web, sodass bspw. auch die Inanspruchnahme von Dienstleistungen oder der Produktkauf online vorbereitet werden – und das immer häufiger mithilfe von Bewertungen. Die authentischen Erfahrungsberichte von Kunden tragen zur Transparenz bei und verleihen potenziellen Neukunden Orientierung. Somit ist es nicht verwunderlich, dass Unternehmen, Dienstleister und Zahnärzte zunehmend darauf angewiesen sind solche Reputationsmedien zu nutzen.

Die speziellen Bewertungsportale bieten meist die Möglichkeit , Beurteilungen anonym abzugeben – dies wird natürlich auch von vielen Nutzern in Anspruch genommen, da diese Variante häufig zeitsparend ist. Jedoch lädt es auch Nutzer dazu ein, falsche oder unberechtigt schlechte Bewertungen abzugeben und der Zahnarztpraxis somit zu schaden. An dieser Stelle ist ein professionelles Bewertungsmanagement sehr wichtig . So stellen wir beim Portal Kundentests.com  sicher, dass nur echte Beurteilungen abgegeben werden können, die auch tatsächlich auf einem Besuch in Ihrer Praxis beruhen. Gerne berät Sie das Team von Wengenroth und Partner näher zu diesem Thema.

yah

Etwa 72% aller Zahnärzte online bewertet

yah

Etwa 72% aller Zahnärzte online bewertet

“Jameda”, “Sanego” und “Docinsider” sind nur drei von diversen Bewertungsportalen für Zahnärzte. Jahr für Jahr steigt die Zahl der praktizierenden Zahnärzte in Deutschland, ebenso wie die Anzahl der Bewertungsportale. So ist es nicht verwunderlich, dass deutschlandweit für nahezu 72 % aller Zahnmediziner bereits Bewertungen abgegeben wurden. Sie sehen also, dass Kundenrezensionen durchaus ein großes Potenzial bieten, die Zufriedenheit der Patienten sichtbar zu machen.

Bei Portalen wir Jameda oder Sanego ist jedoch Vorsicht geboten, da Sie als Zahnarzt der Erstellung eines Bewertungsprofils nicht zustimmen müssen. Die Portale sind berechtigt, öffentlich zugängliche Daten, bspw. aus Telefonverzeichnissen, zu speichern. Somit kann das Profil automatisch angelegt werden und jede Person kann eine Beurteilung abgeben – ganz gleich ob er/sie zu Ihren Patienten gehört oder nicht. Dies erhöht natürlich die Gefahr von negativen und/oder gefälschten Bewertungen, wobei häufig auch Mißverständnisse im Umgang mit der Praxis oder letztlich mit dem Bewertungsportal zu unerfreulichen Bewertungen führen. Umso wichtiger ist also ein professionelles Bewertungsmanagement, wo Sie das Team von Wengenroth und Partner gerne unterstützt!

yah

Mehr Zulauf durch gute Bewertungen

yah

Mehr Zulauf durch gute Bewertungen

Richtig eingesetzt können Bewertungen und die Nutzung der entsprechenden Portale ein echter Mehrwert für Sie als Praxisbetreiber sein. Mithilfe von Kundenbeurteilungen kann die Zufriedenheit der Patienten sichtbar gemacht werden und durch das Feedback der Praxisbesucher können Sie und Ihr Team Ihren Service stetig verbessern. Eine Studie der amerikanischen Universität Harvard fand sogar heraus, dass beim Bewertungsportal “Yelp” jeder Stern dem Unternehmer bis zu neun Prozent mehr Kunden beschert. Da insbesondere beim Zahnarztbesuch das Vertrauen zwischen Arzt und Patient eine besondere Rolle spielt, können Bewertungen bei Medizinern und Arztpraxen einen ähnlichen Effekt hervorrufen.

Ein weiterer Pluspunkt, der durch die Nutzung von Bewertungen hervorgerufen wird, ist ein verbessertes Ranking in Suchmaschinen wie Google. Zahnarztpraxen, die über eine große Anzahl positiver Kundenrezensionen verfügen, werden höher in den Suchergebnissen bei Google gelistet und somit auch besser von potenziellen Neupatienten gefunden. In Summe sind Bewertungen also unbedingt positiv zu bewerten – wenn man es richtig macht.

yah

Falsche Bewertungen – was sagt die Rechtslage?

yah

Falsche Bewertungen – was sagt die Rechtslage?

Diese Macht der Bewertungsportale machen sich viele Zahnärzte gerne zum Nutzen, um ihren bereits bestehenden Kundenstamm zu erweitern. Jedoch kommt es auch immer wieder dazu, dass Nutzer der Portale unwahre Behauptungen aufstellen, oft mit dem Hintergedanken, dem praktizierenden Zahnarzt zu schaden. Manchmal sind es auch nur Nachlässigkeiten im Umgang mit dem Bewertungsportal, die zu einem Zerrbild führen. Doch wie kann man im Notfall gegen miese oder unwahre Bewertungen vorgehen ?

Da in Deutschland die Meinungsfreiheit einer der obersten Grundsätze ist, ist es grundsätzlich auch erlaubt, schlechte und negative Bewertungen zu verfassen, solange diese der Wahrheit entsprechen. Bewertungen, die jedoch den Tatbestand einer Beleidigung/Verleumdung erfüllen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten, sind jedoch gesetzeswidrig. Kommt es zu dem Fall, dass ein Zahnarzt eine schlechte und unwahre Bewertung erhalten hat, empfiehlt es sich, einen erfahrenen Fachanwalt einzuschalten, da dies im Endeffekt oft Zeit und Geld spart.

Tipp: Sprechen Sie den Patienten ruhig bezüglich seiner Zufriedenheit an – schon während oder unmittelbar nach einer Behandlung. Das vermeidet Mißverständnisse und macht den Schritt zu einer positiven Bewertung einfacher.

yah

Wie gehen Bewertungsportale gegen falsche Bewertungen vor?

yah

Wie gehen Bewertungsportale gegen falsche Bewertungen vor?

Zur Vorbeugung unwahrer oder schädlicher Bewertungen hat der BGH entschieden, dass Bewertungsportale wie z.B. “Jameda” dazu verpflichtet sind, Bewertungen zu überprüfen, wenn sich ein Arzt falsch bewertet fühlt. In dem Fall müssen Beweise erbracht werden, dass der Bewertende tatsächlich bei dem betroffenen Arzt in Behandlung war. Sollte sich herausstellen, dass die Anschuldigungen unzutreffend sind, ist der Portalanbieter verpflichtet , die unzulässige Bemerkung zu löschen. Somit sind Zahnärzte und andere Mediziner zumindest teilweise vor unwahren Beurteilungen geschützt.

Kommt es jedoch zu negativen Kommentaren, so äußern Patienten hier oft nur ihre persönliche Meinung. An dieser Stelle ist es besonders wichtig, die negative Bewertung nicht zu ignorieren, sondern darauf zu reagieren. In vielen Fällen kann auch negatives Feedback für die Verbesserung der Leistungen genutzt werden. Ein Teil Qualitätskontrolle ist also mit drin.

Tipp: Negative Bewertungen „erstickt“ man tunlichst durch etliche positive…wie das seriös geht teilen wir Ihnen gerne mit.

Sie sind sich noch unsicher, wie Sie und Ihr Praxisteam richtig auf negative Bewertungen reagieren und Kundenrezensionen als Marketinginstrument nutzen können? Das Team von Wengenroth und Partner berät Sie gerne zu diesen Fragen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

  • Überdurchschnittlich viele neue Patienten

  • Direkter Ansprechpartner

  • Zu allen heutigen Marketingfragen für Sie da

  • Nachweislich erfolgreich: unsere Kampagnen - und Ihre Kollegen

Das könnte Sie auch interessieren:

Ihr Kontakt in Hamburg:

Uwe Heitgres

Experte für Zahnärzte in Hamburg
Wengenroth und Partner
Stühmtwiete 30
22175 Hamburg

Kontakt

Tel: 040 – 235 451 60
Mobil: 0172 – 410 90 45