Interview 4

K.

1 I. Wie viele Patienten betreuen Sie ungefähr
2 K. durchschnittlich sag ich mal so ne der Durchschnitt ist im Quartal einer
3 Zahnarztpraxis ca. 400 ne Schein sagt man man rechnet sich nicht nach
4 Patienten sondern Quartalsweise nach Abrechnungsschein da liegt so ein
5 Durchschnitt ungefähr bei 300-400
6 I. Und wie werden Ihre Patienten auf Sie aufmerksam
7 K. na gut Marketing Internet und so weiter und sofort das ist
8 I. |_Also machen Sie schon Werbung für Ihre Praxis
9 K. _|richtig ne das gehört dazu das ist ja ungefähr 5-10 Jahren so die Gesetze
10 haben sich geändert und das ist auch gut so jetzt dürfen auch wir die Werbung
11 machen über alle Medien früher war was vorgeschrieben man durfte nur seine
12 Praxisschild haben 30 mal 40 oder so und das war es und wer größere Schild
13 hatte unlauter Werbung
14 I. Welche Ziele verfolgen Sie mit den Marketingmaßnahmen
15 K. Ja Marketing Patienten zu erreichen ist klar die Zahnarztpraxis ist ja auch ein
16 Wirtschaftsunternehmen ist ja nicht nur aus (Gutwillen) die Leute müssen
17 bezahlt werden die Praxis muss unterhalten werden die ganzen Nebenkosten
18 aus wirtschaftlicher Sicht im Prinzip
19 I. Welche Bedeutung hat das Internet für Ihre Praxis
20 K. °Internet° ja wir haben auch eine Internetpräsenz im Prinzip (2)
21 I. Und die sozialen Netzwerke
22 K. °sozialen Netzwerke° Was verstehen sie jetzt genau darunter
23 I. Also die sozialen Netzwerke im Internet
24 K. |_Facebook und so
25 I. _|Genau Facebook
26 K. |_haben wir im Prinzip noch nicht gemacht ist mir aber klar dass
27 es in der Zukunft mehr wird ne größere Rolle spielen wird weil sich da viele
28 engagieren oder viele Leute im Prinzip da drin sind und die Informationen
29 raussuchen ob es denn so vom Belag ist ist schwer zu sagen da sind die
30 Geister sich noch am Streiten ne weil wenn man die Zahnschmerzen hat dann
31 geht man zum Zahnarzt man kann es eigentlich nicht vergleichen ich hab
32 Zahnschmerzen die anderen haben Zahnschmerzen mein Bruder oder
33 Nachbar oder sonst noch was Bewertungen finden im Internet statt das ist
34 ganz klar und da muss man sich auch Rücksicht nehmen für die zukünftige
35 Strategie Marketingstrategie ne
36 I. Also können Sie sich schon vorstellen die Patienten durch die sozialen
37 Netzwerke
38 K. |_ja denke schon
39 I. _|zu erreichen oder
40 K. |_ja denke schon ob da aber potenzieller langfristiger Patient ist oder so
41 mal husch die wusch wie in der Werbung ne das weißt man natürlich noch
42 nicht @(2)@
43 I. wären Sie bereit die Zeit und das Geld in die Werbung durch die sozialen
44 Netzwerke zu investieren
45 K. °schwer zu sagen°
46 I. Welche Vor- und Nachteile bezüglich der Patientenerreichbarkeit sehen Sie
47 darin
48 K. °Vor und Nachteile° wie meinen sie das dass die Patienten mich
49 erreichen
50 I. dass Sie die Patienten dadurch anzusprechen können oder erreichen
51 K. Ach so
52 I. Sehen Sie da überhaupt da irgendwelche Vorteile
53 K. ja klar klar so wie ich gesagt habe klar dass man dadurch bekannter wird im
54 Prinzip als in der Werbung durch die Zeitung das man da ein anderes
55 Publikum die Jugendliche nutzt und wie gesagt die Geister scheiden sich die
56 Leute werden immer älter die jüngere Generation kommt immer nach ja
57 sicher ist klar aber das wird ja soviel gemacht ob es jetzt wenn ich ein Arzt
58 oder Zahnarzt suche das ist was anderes das kann man nicht vergleichen
59 wenn man jetzt schnell ein Kühlschrank oder ein Fernseher online kauft oder
60 man zum Zahnarzt geht es spielt mehr ein persönliches Verhältnis denke ich
61 mal man kann sicher ein Tipp bekommen Kontakt oder so dann geht er auf
62 mich ein aber
63 I. Was wird in den nächsten 5 Jahren in Ihrer Praxis in der Marketing passieren
64 K. die sozialen Netzwerke ist klar ist was Marketingmäßiges ja Zeitung usw. der
65 Standort ist auch wichtig man muss gefunden werden
66 I. Momentan spielen also die sozialen Netzwerke keine Bedeutung für Ihre
67 Praxis Würden Sie also keine extra Seite auf Facebook und ähnlichen
68 sozialen Netzwerken aufmachen
69 K. im Moment nicht also wie gesagt da sind das ist immer so Vor- und Nachteile
70 I. Also erst mal vorsichtiger
71 K. genau ja ne weil stellst du was rein das kann auch zu deinen Nutzen sein aber
72 es kann auch umgekehrt genutzt werden jedes Foto wie es ist man muss
73 immer nachvollziehen kontrollieren
74 I. Viel Zeitaufwand
75 K. Klar
76 I. Man braucht schon einen extra Mitarbeiter dazu um es zu kontrollieren
77 K. ja genau man muss jemanden einarbeiten so extra Computerspezialist oder so
78 aber man ist schon wieder in fremden Händen und man weiß nie was die
79 fremden Hände so machen