7.1 Überoptimierung

Häufig wird versucht, eine Webseite für zu viele Keywords zu optimieren. Versuchen Sie sich bei der Optimierung auf wenige, ca. 3-5 ausgewählte Keywords zu beschränken. Wenn Ihre Webseite unter diesen Suchwörtern hoch gelistet wird, können Sie weitere Wörter oder Phrasen hinzunehmen. Es macht keinen Sinn, in den Meta-Tags unzählige Keywords aufzulisten. Auch hier gilt es, sich auf ca. 5-7 wichtige Suchwörter zu beschränken. Diese müssen auch im Text bzw. im Content Ihrer Webseite erwähnt werden. Anstatt immer die Keywords einfach nur zu wiederholen, verwenden Sie besser Verwandte im Wortstamm sowie Synonyme, also ähnliche Begriffe.

Beim Linkaufbau wird oft der Fehler gemacht, dass in kurzer Zeit zu viele Backlinks gesetzt werden. Genau wie bei den Keywords wird auch dieser Linkspam von Suchmaschinen negativ bewertet und in der Regel abgestraft.

Generell gilt, dass der Inhalt einer Webseite nie explizit auf Suchmaschinen ausgerichtet sein darf, sondern dem Besucher die von Ihm erwarteten Informationen bieten sollte…

7.2 Falsch gewählte Keywords

Auch falsch gewählte Keywords sind häufig ein Grund, warum die Optimierung einer Webseite keinen Erfolg hat. Wenn Sie sich vorgenommen haben, mit einer neuen Webbseite innerhalb kurzer Zeit unter hart umkämpften Suchwörtern hohe Positionen zu erreichen, werden Sie höchstwahrscheinlich scheitern. Konzentrieren Sie sich am Anfang auf weniger hart umkämpfte Keywords und Kombinationen. Erst wenn Ihre Webseite unter diesen gut gelistet wird, können Sie versuchen, auf Topwords zu optimieren.

Die Auswahl der richtigen Keywords ist der wichtigste Schritt innerhalb des ganzen Optimierungsprozesses. Nur wenn Sie die für das Thema Ihrer Seite, bzw. die in Bezug auf Ihre Konkurrenzseiten geeigneten Suchwörter wählen, werden Sie letztendlich auch Erfolg haben…

7.3 Kein individueller Content

Wenn Ihre Webseite zu wenig bzw. keinen individuellen Content enthält, wird sie nie sehr weit oben gelistet werden. Der Text einer Webseite ist der wichtigste Rankingfaktor überhaupt. Sie sollten darauf achten, dass auf Ihrer Seite genügend individuelle, d.h. auf keiner anderen Webseite verwendete Informationen, vorhanden sind. Die Keywords müssen dem Thema Ihres Contents entsprechen und explizit im Text erwähnt werden.

Wichtig ist zudem, fortlaufend für neue Inhalte zu sorgen. Suchmaschinen listen regelmäßig aktualisierte Webseiten höher als Seiten, die sich kaum verändern.

7.4 Gleiche Meta-Tags

Wenn Ihre Webseite zu wenig bzw. keinen Bei vielen Webseiten sieht man immer wieder, dass alle Einzelseiten die gleichen Meta-Tags enthalten. Da der Title- und der Description-Tag wichtige Faktoren für das Ranking einer Seite sind, sollten diese dem jeweiligen Content angepasst werden und variieren. Verwenden Sie niemals die gleichen Titel bzw. Beschreibungen für mehrere Seiten. Jede Einzelseite muss einen kurzen und die wichtigsten Keywords der Seite beinhaltenden Titel, sowie eine eigene Beschreibung erhalten.

Denken Sie daran, dass die Suchmaschinen jede einzelne Webseite auch unabhängig betrachten und bewerten. Sie können im Prinzip jede Einzelseite gezielt für Suchmaschinen optimieren.

7.5 Frameseiten

Viele Webseitenbetreiber benutzen Frames, um den Inhalt ihrer Seite zu gliedern bzw. die Navigation zu erleichtern. Einige Suchmaschinen haben noch immer Probleme damit, insbesondere den Links innerhalb der einzelnen Frames zu folgen. Sie indizieren daher oft nur das Frameset, also das Gerüst der Webseite, ohne die eigentlichen Inhalte innerhalb der Frames zu finden.

Um den Suchmaschinen dennoch Informationen bieten zu können, gibt es den so genannten Noframe-Bereich. Dort sollten Sie, ähnlich dem Aufbau der jeweiligen Webseite, ausreichend Text, sowie Links zu den anderen Frameseiten einfügen. Wenn Ihre Webseite Frames benutzt und sie keine Inhalte in den Noframe-Bereich einstellen, werden Sie es bei einigen Suchmaschinen schwer haben, Ihre Seite in den oberen Ergebnislisten zu positionieren.

Allgemein lässt sich sagen, dass man bei der Gestaltung einer Webseite mittlerweile auf Frames verzichten kann. Eventuelle Vorteile, z.B. in der Navigation, lassen sich heute leicht auch anders umsetzen.

7.6 Flashseiten

Die meisten Suchmaschinen können bislang nur Text auswerten. Webseiten, welche hauptsächlich aus Bildern aufgebaut sind, erzielen oft nur mäßige Platzierungen in den Rankings. Dieses gilt insbesondere auch für Seiten, die mit Hilfe von Flash, einer Software zur Erstellung multimedialer Inhalte, erzeugt wurden.

Wenn Sie bei der Gestaltung Ihrer Webseite trotzdem nicht auf Flash oder andere multimediale Inhalte verzichten möchten, sollten Sie immer zusätzlich auch Text, also von den Suchmaschinen lesbare Informationen, einbinden. Auch so genannte Introseiten, zumeist Flashseiten, welche nach einer kurzen Zeit, auf die eigentliche Webseite weiterleiten, gilt es zu vermeiden…

7.7 Duplicate Content

Wenn mehrere Webseiten gleiche oder ähnliche Inhalte aufweisen, spricht man von Duplicate Content. Da mittlerweile alle Suchmaschinen Seiten mit ähnlichen Inhalten abstrafen, bzw. nicht in den Index aufnehmen oder aus dem Index verbannen, sollten Sie immer darauf achten, individuellen, d.h. einzigartigen Content auf Ihrer Webseite zu veröffentlichen. Machen Sie nicht den Fehler und kopieren Sie Informationen bzw. Texte anderer Webseiten, auch wenn deren Inhalte frei zugänglich sind. Die Suchmaschinen nutzen spezielle Programme, mit denen es relativ einfach ist, Duplicate Content aufzuspüren.

Definieren Sie zudem eine Standarddomain, d.h. eine einzige Url, unter der Ihre Webseite erreichbar ist. Viele Webseiten lassen sich sowohl unter der Adresse http://www.ihredomain.de, als auch unter der Url http://ihredomain.de anzeigen. Andere, z.B. dynamisch erzeugte Seiten, sind oft auch mit dem Zusatz /index.php zu erreichen. Das Definieren einer Standarddomain sollte einer der ersten Schritte bei der Erstellung einer Webseite sein…

7.8 Suchmaschinenmanipulation

Doorwaypages, Keywordstuffing, versteckter Text, Cloaking oder eine andere der vielen Möglichkeiten, um Suchmaschinen gezielt zu manipulieren, bzw. das Ranking einer Webseite zu verbessern, führt zumeist, wenn überhaupt, nur zu einem kurzfristigen Erfolg. Sie sollten sich daher sowohl bei der Erstellung Ihrer Webbseite, als auch bei der Optimierung immer an die Richtlinien der bekannten Suchmaschinen halten bzw. diese berücksichtigen.

Eines der Hauptziele der Suchmaschinen ist es, derartige Techniken frühzeitig zu erkennen und entsprechende Webseiten abzustrafen oder aus dem Index zu entfernen…

7.9 Mangelnde Kontinuität

Die Optimierung einer Webseite für bestimmte Suchmaschinen oder Keywords ist immer ein kontinuierlicher bzw. fortwährender Prozess. Mangelnde Kontinuität z.B. beim Linkaufbau oder bei der Aktualisierung einer Webseite führt oft dazu, dass der gewünschte Erfolg ausbleibt. Es reicht nicht aus, eine Seite einmalig zu optimieren. Die Bewertungskriterien der Suchmaschinen ändern sich laufend.

Um dauerhaft Erfolg zu haben, müssen Sie Ihre Webseite diesen und auch den Veränderungen Ihrer Konkurrenzseiten immer wieder neu anpassen…

7.10 Ungeduld

Einige Fehler resultieren aus der Tatsache, das sich viele Webseitenbetreiber bei der Optimierung ihrer Webseite zu hohe Ziele setzen, bzw. diese Ziele in zu kurzer Zeit erreichen wollen. Seien Sie sich vor und auch während der Optimierung Ihrer Seite darüber im Klaren, dass der gewünschte Erfolg möglicherweise Monate auf sich warten lässt. Es dauert in der Regel mindestens ein halbes Jahr, meistens sogar länger, um mit einer neuen Webseite in den Ergebnissen der Suchmaschinen auf den vorderen Plätzen gelistet zu werden…